Ehrenschützenmeister

Ehrenschützenmeister Alfred Neuwirth

Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahl ließ sich Erster Schützenmeister Alfred Neuwirth nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen.

2. Schützenmeister Jens Christ dankte zum Ende des Jahreshauptversammlung dem ausscheidenden SM Alfred Neuwirth für die geleistete Arbeit als Sportwart und anschließend 20 Jahre als 1. Schützenmeister sowie seinen Tätigkeiten beim Gau. Er gab einen kurzen Rückblick auf die in dieser Zeit durch Alfred Neuwirth u.a. geleisteten Arbeiten und Investitionen (neues Dach, Umbau Umkleide und neue Waffenkammer, elektronische Schießstände, neue Trennwand) zum Wohle des Schützenvereins.

Jens Christ gab nun bekannt, dass der Vereinsausschuss beschlossen hat, der Mitgliederversammlung vorzuschlagen, Alfred Neuwirth zum „Ehren-Schützenmeister“ zu ernennen.

Die Mitgliederversammlung stimmte einstimmig der Ernennung zu und honorierte dies auch noch mit einem lang anhaltenden Applaus.

Jens Christ überreichte nun an SM Alfred Neuwirth die Ernennungsurkunde zum „Ehren-Schützenmeister“ sowie ein „E“ zum Anbringen am Schulterabzeichen des Anzuges. Mit einem Präsent bedankte er sich bei Alfred ganz herzlich für die geleistete Arbeit für die Schützengesellschaft.

Mit einer kleinen Diashow wurde noch ein kleiner Rückblick über die Zeit von Alfred Neuwirth bei der SG 1858 Monheim gehalten.

 

 

 

 

 

Ehrenschützenmeister Otto Krist

Bei der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft 1858 Monheim wurde der langjährige 1. Schützenmeister der SG zum Ehrenschützenmeister ernannt.
Durch Erheben von den Plätzen und donnerndem Beifall zeigte sich die Versammlung mit dem Vorschlag des Schützenmeisteramtes einverstanden.

Otto Krist, der heute noch aktiver Pistolenschütze ist, war drei Perioden 2. Vorstand und ebenfalls 3 Perioden 1. Vorstand. Während seiner Amtszeit wurde das Schützenheim erweitert und viele andere Maßnahmen durchgeführt. Lange Zeit war er auch Mannschaftsführer der 2. Pistolenmannschaft. Im Schützenheim selber ist er ein unermüdlicher Organisator und viele seiner Anregungen wurden vom Schützenmeisteramt in die Tat umgesetzt. Nach den schon lange verstorbenen Ehrenschützenmeistern Josef Meisel und Johann Maschtenko ist Otto Krist seit der Wiedergründung im Jahre 1962 der dritte Schützenmeister in der Geschichte des Vereins, dem dieser Ehrentitel zugesprochen wurde.

Mit der Übergabe der Ehrenurkunde durch 1. Vorstand Neuwirth und die dazugehörige Überreichung der Schulterklappe durch 2. Vorstand Meir wurde die Ernennung vollzogen. Otto Krist bedankte sich in bewegenden Worten und versprach, sich weiterhin für das Wohl der Schützengesellschaft einzusetzen.