Aktuelle Seite: HomeAktuelles2014Bürgerschießen 2014

Bürgerschießen 2014

Das 15. Bürgerschießen gewinnt die Mannschaft „Klabusterbären Bande“

Der Einladung der Schützengesellschaft 1858 Monheim e.V. zum 15. Monheimer Bürgerschießen auf den neuen elektronischen Schießständen folgten zahlreiche Monheimer Bürger und kämpften als Mannschaft mit 3 bzw. 4 Teilnehmern um den Sieg. 85 „Schützen“ in 23 Mannschaften (sei es der Fischereiverein, die Uhlandstraße, die Feuerwehr, die Stadtkapelle oder auch Freunde, Bekannte, Verwandte) versuchten ihr Glück bei 10 Schuss eine möglichst hohe Ringzahl zu erreichen, um mit der gemeldeten Mannschaft auf den 1. Platz zu kommen. Gleichzeitig konnte noch mit einem guten Blattl ein Pokal gewonnen werden. Außerdem konnte noch mit weiteren 5 Schuss um den Königsdorfer-Pokal gefightet werden.

Gegen 22.30 Uhr verließ der letzte Schütze den Stand und jeder wartete nun gespannt auf die Ergebnisse. Vorstand Alfred Neuwirth verkündete, dass 12 Mannschaften einen Preis erhalten. Somit durften sich folgende Mannschaften mit den teilweise kuriosen Namen wie „Feuerwehr Monheim“, Uhlandinos“, „Dreamteam“, „Der Globige Karpfen“, „Fanta 4“, „Schwarzfischer„, „Jungfischer 1“, „Die glorreichen Vier“ und „Fischräuber“ über einen Preis für die Plätze 12 bis 4 freuen. Auf den 3. Platz landeten die „Wildschützen“ (Markus Roßkopf, Armin Gunzner, Martin Meyer und Erwin Lettenbauer) mit 260 Ringen. Die Sieger vom letzten Jahr mussten sich heuer mit dem 2. Platz zufrieden geben, jedoch freute sich die Mannschaft „Kapellenfest 18.05.2014 Rothenberg(Karel Kuba, Robert Binder, Barbara Binder und Wolfgang Hasmüller) mit 264 Ringen auch über diesen Platz. Den 1. Platz sicherte sich mit 266 Ringen die „Klabusterbären Bande“ mit Dennis Nowey, Stefan Scharla, Danny Kriebl und Johannes Bernreuther. Vorstand Alfred Neuwirth gratulierte recht herzlich und übergab den freudestrahlenden Jungs den Verzehrgutschein über 40,00 €. Die beste Serie erzielte Dennis Nowey mit 93 von 100 Ringen.

Bei der Einzelwertung erzielte Bernd Ziffer mit einem hervorragenden 29,9 Teiler das beste Blattl und bekam hierfür von Vorstand Alfred Neuwirth einen Pokal überreicht (mit der Mannschaft „Fanta 4“ belegte er den 8. Platz). Martina Egger folgte auf Platz 2 mit einem 34,4  Teiler und Julian Fischer erzielte Platz 3 mit einem 39,8 Teiler.

Den Wanderpokal vom Autohaus Königsdorfer gewann mit einem 54,0 Teiler die junge Monheimerin „Nadine Leinfelder“ (mit ihrer Mannschaft „Dreamteam“ erreichte sie den 10. Platz). Der Wanderpokal verbleibt im Schützenheim und als Erinnerung wurde ihr ein kleiner Pokal überreicht.

Schützenmeister Alfred Neuwirth bedankte sich bei allen für die zahlreiche Teilnahme am Bürgerschießen und freute sich, dass wieder mehr Bürger teilgenommen haben.

An alle Helfer ein herzlicher Dank für die reibungslose Abwicklung der Veranstaltung!!

 

 

Joomla templates by Joomlashine